| 02:32 Uhr

Ärzte als Lebensbegleiter

Daniel Preikschat, Porträtfoto Lausitzer Rundschau 2011
Daniel Preikschat, Porträtfoto Lausitzer Rundschau 2011 FOTO: M. Behnke (DC)
Kommentar. Im Medizinischen Zentrum Lübbenau fangen nicht so häufig neue Fachärzte an, so wie jetzt Marion Kingl. Das ist eher als ein gutes Zeichen zu werten, weil es dafür spricht, dass sich die Mediziner dort wohlfühlen. Daniel Preikschat

Darauf schließen lässt auch die nun schon 25-jährige Geschichte des MZL, die in diesem Jahr dort gefeiert werden konnte. Mit den Patienten gemeinsam alt werden, arbeiten bis zur Rente an vertrauter Stätte - das klingt altmodisch, gegen den Trend gerichtet in einer immer bewegteren Arbeitswelt. Offenbar aber ist das gerade die richtige Philosophie für das Ärztehaus in der Robert-Koch-Straße und macht einen Teil seiner Attraktivität für die Mediziner aus. Von der natürlich auch die Patienten profitieren, die gerade in den Hausärzten auch so etwas wie einen Lebensbegleiter finden.