| 02:32 Uhr

Abgeordnete stehen einstimmig zu Lübbenauer Erklärung

Lübbenau. Die Lübbenauer Erklärung zu Respekt, Toleranz und Akzeptanz im Umgang mit Flüchtlingen in der Stadt ist von der Stadtverordnetenversammlung einstimmig verabschiedet worden. In dem Papier konstatieren die Volksvertreter angesichts der Flüchtlingsströme in der Welt eine "Pflicht zu handeln". Jan Gloßmann

Weiter heißt es: "Nachvollziehbar sind Sorgen und Unsicherheiten vor dem Neuen und dem Unbekannten. Eine Vorverurteilung gegenüber den Hilfe suchenden Menschen ist jedoch nicht zu akzeptieren und die Bedrohung von Personen, die kommunalpolitische Verantwortung tragen, nicht hinnehmbar. Aber auch wir müssen feststellen, dass es Gruppierungen gibt, die die Not anderer Menschen für ihre Ziele benutzen und Überfremdungsängste schüren." Die Stadt stehe "mit den politischen Gremien, den Kirchen, den Wohlfahrtsverbänden sowie unseren Unternehmen und Vereinen an der Seite der Flüchtlinge."