Nachmittags zieht dann von Südwesten her dichte Bewölkung auf, die zum Frontensystem des Tiefs „Xandra“ gehört und ab den Abendstunden Schneefall beschert. Der mäßige Wind dreht dabei von Südwest auf Südost bis Ost. In der Nacht sinken die Temperaturen bei bedecktem Himmel und weiteren Schneefällen auf minus drei oder minus vier Grad. Lediglich in windgeschützten Lagen kann sich morgens etwas Dunst bilden.
Biowetter. Das nahende Tief macht sich bei empfindlichen Menschen bereits vormittags mit Kopf- oder Gliederschmerzen bemerkbar. Fallender und sehr niedriger Luftdruck macht bis in die späten Abendstunden hinein dem Kreislauf zu schaffen.
Wetterspruch. Wenn's zu Kunigunde friert, sie's noch vierzig Tage spürt.
Wetter woanders. Madrid: Wolkig, 9 Grad; Nizza: Wechselnd wolkig, 15 Grad; Rom: Wolkig, 13 Grad; Athen: Wolkenlos, 16 Grad; Antalya: Wechselhaft, 17 Grad. (noe)