| 01:07 Uhr

Ab Montag geht es zur Sommertour

Calau/Lübbenau.. Die Ferienzeit hat längst begonnen und deshalb gibt es auch in diesem Jahr wieder die beliebte Sommertour für die Ferien zu Hause. Dabei gehen die Leser der LAUSITZER RUNDSCHAU auf Erkundungstour. Die erste Station ist der Konservenbetrieb der Firma Rabe in Boblitz.

„Wir erwarten die LR-Leser am kommenden Montag, 21. Juli. Treffpunkt ist um 10.30 Uhr an der Kräuterhexe, dem firmeneigenen Werksverkauf gleich an der Bundesstraße 115“ , erklärte die Chefin Heidemarie Belaschk.
Allerdings sollten sich die Teilnehmer vorab in der Lokalredaktion Lübbenau unter der Rufnummer 03542/87 59 21 anmelden.
Doch nicht nur die Gurkeneinlegerei gewährt Einblicke. Eine Woche später geht es durch das Kristall Kur- und Freizeitbad an der Alten Huttung. Marketing-Mitarbeiterin Marina Petrauschke freut sich bereits: „Wir stellen den Lesern das Haus vor und lassen sie hinter die Kulissen schauen“ , erklärte sie. „Meine Kollegin Konstanze Labs begrüßt die Besucher“ , ergänzte sie. Wer daran teilnehmen möchte, sollte sich schon einmal den 30. Juli, 10 Uhr, vormerken.
Was bedeutet es, seine Heimat zu verlieren und an einem neuen Ort wieder von vorn zu beginnen? Gerhard Ziemann stellt am Mittwoch, 6. August, Neu-Geisendorf vor. Auch über die Sorgen und Probleme bei solch einer Veränderung im Leben der Menschen wird der Neupetershainer berichten. Treff ist um 10 Uhr am Wasserturm, dem Bürgertreff, in Neu-Geisendorf am Ortseingang von Neupetershain. Natürlich können die Besucher dieser Sommertour-Etappe auch einen Blick vom Turm auf die Umgebung werfen.
Eine interessante Expedition in die Natur steht am Mittwoch, 13. August, kurz bevor die Schule wieder beginnt, auf dem Programm Jürgen Jentsch von der unteren Naturschutzbehörde, der Fachmann u. a. für Amphibien, führt durch die Natur an den Buchwäldchener Teichen. Wer schon einmal seine Führungen in die Fledermaus-Reviere mitgemacht hat, weiß, dass Jürgen Jentsch unterhaltsam über Flora und Fauna informiert. Treff für die rund anderthalbstündige Wanderung ist um 10 Uhr am Bahnhof Schöllnitz. (bt/ho)