In der Lübbenauer Firma Krügermann, einem der kleinen verarbeitenden Betriebe im Spreewald, werden aus dem frisch gelieferten Gemüse saure Gurken gemacht, natürlich auch Pfeffergurken, Gewürz- oder Chiligurken wie auch Knoblauch- und Senfgurken. Abgefüllt in Gläsern ab 370 Milliliter bis hin zu Zehn-Liter-Dosen, werden die knackigen Spreewälder in alle Welt verkauft. Mitarbeiterin Helena Quackatz kontrolliert genau die Menge im Glas und füllt die eine oder andere Gurke nach, bis das Gewicht dann stimmt.