(dpr) Nun ist es amtlich: Am Mittwoch haben die Lübbenauer Stadtverordneten die viel diskutierten neuen Einzugsbereiche für die Grundschulen der Stadt beschlossen. Entsprechend wird es ab dem Schuljahr 2019/2020 in der Werner-Seelenbinder-Grundschule in der Neustadt wie auch in der Traugott-Hirschberger-Grundschule in der Altstadt zwei Klassen pro Jahrgangsstufe mit jeweils 20 beziehungsweise 22 bis 28 Schülern geben. Die Altstadt-Schule besuchen nun auch Kinder aus Boblitz, Groß Lübbenau und Bischdorf. Drei Stadtverordnete stimmten am Mittwoch gegen die neue Schulbezirkssatzung, fünf weitere enthielten sich der Stimme.