Autofahrer auf der Autobahn 15 müssen sich im Zuge der Bauarbeiten in Höhe Vetschau auf weitere Einschränkungen einstellen. Während die Arbeiten zur Vorbereitung der Fahrbahndeckenerneuerung zwischen den Anschlussstellen Vetschau und Boblitz (Landkreis Oberspreewald-Lausitz) abgeschlossen sind und die Autobahn dort derzeit nur einspurig befahren werden kann, folgt nun die Sperrung der Anschlussstelle Vetschau in Richtung Cottbus; im Zuge der Arbeiten wird die Anschlussstelle komplett erneuert.
Die Sperrung erfolgt nach Angaben der zuständigen Autobahn GmbH des Bundes ab Montag (11. Juli), 8 Uhr. Demnach soll die Anschlussstelle bis voraussichtlich zum 25. Juli, 12 Uhr, für den auf- und abfahrenden Verkehr gesperrt bleiben.

Umleitungen führen über die Anschlussstelle Boblitz

Den Nutzern der Anschlussstelle Vetschau wird empfohlen, auf die Anschlussstelle Boblitz auszuweichen. Über die Anschlussstelle führen die ausgeschilderten Umleitungen, die über die Landesstraßen 55 und 49 verlaufen: für den auffahrenden Verkehr mit Ziel Forst im Zuge der U14, für den abfahrenden Verkehr mit Ziel Vetschau im Zuge der U23.
Im Zeitraum von Anfang August bis Oktober soll die Anschlussstelle Vetschau dann auch in Richtung Berlin wegen der Deckenerneuerung auf der Richtungsfahrbahn gesperrt werden.
Für September und Oktober ist zudem die Erneuerung des kurzen Abschnittes zwischen der Anschlussstelle Boblitz und dem Spreewalddreieck geplant. Auch dort wird die vorhandene Asphaltüberbauung durch neuen Asphalt ersetzt. Alle Arbeiten sollen bis Ende Oktober beendet sein.