Wie Geschäftsführerin Marion Goyn informiert, hat der Wohnungsvermieter WBC den Verein in den vergangenen Jahren finanziell unterstützt, jetzt packen die Jugendlichen zu und stecken am 13. Oktober rund 1000 Krokuszwiebeln in der Karl-Marx-Straße 130 bis 136 und 106 bis 109. Marion Goyn geht davon aus, dass die Blumen besonders auffallen werden, denn die Karl-Marx-Straße wird von vielen Fahrzeugen befahren. Zudem würden sich diese Krokusse selbstständig vermehren.
Die WBC-Mieter werden aktiv in der Otto-Nuschke-Straße 48 bis 51, in der Altnauer Straße und im Schreiberring. „Krokusse wollen wir den Mietern im Herbst auch künftig kostenfrei zur Verfügung stellen“ , kündigt Marion Goyn an. (red/hk)