Bildergalerie 20. Radduscher Hafenfest

Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Bei bestem Wetter und bester Zuschauerbeteiligung fand das 20. Radduscher Hafenfest statt. Kahnfährvereinsvorsitzender Detlef Mecke übernahm aus den Händen der Vorsitzenden des Heimat- und Trachtenvereins Stephanie Buchan das geschmückte Rudel, welches symbolisch für die Saisoneröffnung steht. Zuvor überzeugten die Kita-Kinder der Radduscher Einrichtung und die Jugendgruppe des Heimat- und Trachtenvereins mit Liedern und Tänzen. Letztere hatten die Spreewälder Sagen als Programmschwerpunkt.
© Foto: Peter Becker
Offizieller Saisonstart / 13. Mai 2018, 14:41 Uhr

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer journalistischen Digitalangebote. Dies beinhaltet Faktoren zur Benutzerfreundlichkeit, die Personalisierung von Inhalten, das Ausspielen von Werbung und die Analyse von Zugriffen. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Weitere Infos, auch zur Deaktivierung von Cookies, lesen Sie in unseren Datenschutzhinweisen.