ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:20 Uhr

Sportlich
Zwischen Freizeitsport und Regionalliga

 Der Spreewaldlauf in Lübben lockt jährlich 200 und mehr Teilnehmer in die Kreisstadt. Er wird von der kleinsten Abteilung der TSG 65 Lübben organisiert und veranstaltet.       Foto: Staindl
Der Spreewaldlauf in Lübben lockt jährlich 200 und mehr Teilnehmer in die Kreisstadt. Er wird von der kleinsten Abteilung der TSG 65 Lübben organisiert und veranstaltet. Foto: Staindl FOTO: Andreas Staindl
Lübben. Die TSG Lübben bietet eine breite Palette an Möglichkeiten zum Sporttreiben. Von Andreas Staindl

Die Turn- und Sportgemeinschaft (TSG) 65 Lübben ist eine große Sportfamilie. Nicht nur weil sie seit Jahren zwischen 250 und 300 Mitgliedern zählt, sondern weil diese in zahlreichen Sportarten aktiv sind. „Unser Verein bietet eine breite Palette an Möglichkeiten, um Sport zu treiben“, sagt Jürgen Bock.

Der Vorsitzende zog während der Jahreshauptversammlung  Bilanz. Und die kann sich sehen lassen. 257 Mitglieder wurden Anfang dieses Jahres offiziell in der TSG Lübben geführt. Das liegt etwa im Schnitt der vergangenen Jahre, wie der Vereinschef sagt. Während der ersten dreieinhalb Monate dieses Jahres habe es rund 30 Neuaufnahmen  gegeben, sagt Dieter Wolschke. Zugänge habe es dem stellvertretenden Vorsitzenden zufolge vor allem in den Abteilungen Fußball (Mädchen), Tischtennis und Gymnastik gegeben.

Die TSG Lübben ist ein Verein für alle Generationen, auch wenn etwa ein Drittel der Mitglieder über 60 Jahre alt ist. Zudem gibt es „Männerüberschuss“, wie es Jürgen Bock augenzwinkernd nennt. 179 Männer und 78 Frauen wies die Statistik Anfang 2019 aus. Sportlerinnen und Sportler des Vereins engagieren sich auf  unterschiedlichem Niveau. Die einen betreiben Freizeitsport, haben Spaß an der Bewegung und gemeinsamen Aktivitäten, die anderen bestreiten Punktspiele, messen sich regional, landes- und bundesweit mit den Besten in ihren Sportarten. Männer der Abteilung Billard spielen in der Regionalliga und in der Kreisliga. Mitglieder der Abteilung Tischtennis sind auf Landesebene aktiv. Nachwuchs und Erwachsene betreiben diesen schnellen Sport. Die Kegler bestreiten ihre Punktspiele in der Landesklasse, wurden dort Erster, konnten sich zudem für die Landesmeisterschaft qualifizieren.

Auch die Fußballer stehen generationsübergreifend im Wettkampfbetrieb. Fünf Nachwuchsmannschaften und eine Männermannschaft gibt es derzeit unter dem Dach der TSG Lübben. Regelmäßigen Spielbetrieb gibt es zudem in der Abteilung Volleyball. Die Männer spielen in der Landesklasse. Zudem organisiert die Abteilung Freizeitturniere, beteiligt sich an Turnieren in anderen Orten.

Die Abteilung Gymnastik ist so etwas wie die gute Seele des Vereins. „Die Frauen sind sehr aktiv, immer unterwegs und ganz besonders engagiert“, sagt Jürgen Bock. Auch Kraftsport und Reha-Sport werden in einem der größten Vereine in der Kreisstadt angeboten. Leichtathletik ist die kleinste Abteilung der TSG Lübben, jedoch mit „großer Außenwirkung“, wie der Vorsitzende sagt. Er verweist auf den Berge-Pokallauf in Krausnick (Unterspreewald) und den Spreewaldlauf in Lübben, die seit Jahren bis zu 200 und mehr Teilnehmer anlocken.

Die TSG Lübben ist nicht nur sportlich gut aufgestellt, sondern auch finanziell gesund. Der Schatzmeister Ronald Otto hatte die Eckzahlen parat. Trotz aller Erfolge und positiver Nachrichten: Der Verein will sich weiterentwickeln. Jürgen Bock nennt etwa die Gewinnung weiterer Mitglieder aller Altersklassen und die Verbesserung der Qualität der Ausbildung der Übungsleiter als Ziele für dieses Jahr. Er nutzte zudem die Jahreshauptversammlung, um langjährigen und verdienstvollen Mitgliedern mit Präsenten und Blumen zu danken. Die TSG 65 Lübben präsentiert sich unter www.tsgluebben.de im Internet.