(red/kr) Im Rahmen der Interkulturellen Woche lädt das Netzwerk „Miteinander für Lübben“ am Freitag, 27. September, zum 2. Interkulturellen Picknick ein. Unter dem Motto „Vielfalt erleben, Gemeinsames entdecken“ sind Lübbener und ihre Gäste aufgerufen, mit mitgebrachten Speisen ein großes, buntes Picknick zu kreieren und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Das Picknick findet von 15 bis 18 Uhr auf der Wiese neben der Diakonie statt (Breite Straße/Ecke Geschwister-Scholl-Straße).  Für Getränke und Geschirr sorgt das Netzwerk – die kulinarische Vielfalt liegt in der Hand der Gäste. Die Veranstaltung ist Bestandteil der Interkulturellen Woche im Landkreis Dahme-Spreewald.

Unter dem Motto „Zusammen leben, zusammen wachsen“ werden im Landkreis noch bis Samastag, 28. September, viele thematische Veranstaltungen durchgeführt. „Die Interkulturelle Woche ist eine hervorragende Möglichkeit, sich für Menschenrechte, für Menschlichkeit, für Partizipation und damit zugleich auch gegen Rassismus einzusetzen“, sagt Antje Pretky, Migrationsbeauftragte im Kreis Dahme-Spreewald.

Das Netzwerk „Miteinander für Lübben“ ist ein Zusammenschluss aus haupt- und ehrenamtlichen Akteuren, die sich für ein herzliches und funktionierendes Miteinander von Lübbenern und Neubürgern engagieren.

Die bundesweite Interkulturelle Woche (IKW) ist eine Initiative der Deutschen Bischofskonferenz, der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Griechisch-Orthodoxen Metropolie. Sie findet seit 1975 immer Ende September statt.

Mehr Infos zum Netzwerk: luebben.de/netzwerk