(red/is) „Wir lassen uns da gern beauftragen“ – mit diesem Satz hat Bürgermeister Lars Kolan (SPD) von Seiten der Verwaltung fast schon grünes Licht gegeben für eine „wohlwollende Prüfung“ eines eigenen Spielplatzes im Lübbener Ortsteil Steinkirchen. Die Weichen muss jetzt noch formell die Stadtverordnetenversammlung kommenden Donnerstag stellen. Auch im vorbereitenden Hauptausschuss diese Woche fand der Vorschlag von Pro Lübben breite Unterstützung und wurde einstimmig zur Zustimmung in der Stadtverordnetenversammlung empfohlen. „Das Anliegen ist berechtigt“, schätzte Peter Rogalla (Die Linke) ein. Peter Schneider (Die Stadtfraktion) erinnerte an frühere Überlegungen, die an der Standortfrage gescheitert waren.