Bürgermeister Harry Müller würdigte in seiner Laudatio das Lebens- und Schaffenswerk Staffes, der sich seit dem Jahr 1964 im größten Luckauer Sportverein engagiert hat und 25 Jahre als Vorsitzender des SC Einheit Luckau tätig ist.
Spuren habe Staffe als Leiter der Touristenstation und später des Pionierhauses in Luckau hinterlassen. Seine große Liebe sei immer die Nachwuchsarbeit in der Sektion Kegeln gewesen. Ohne den ehrenamtlichen Sportfunktionär wäre es auch nicht möglich gewesen, den Kegel-Leistungsstützpunkt des Landes nach Luckau zu holen.
Die Stadt folgte mit der Auszeichnung einer Empfehlung des Sportclubs Einheit Luckau, der die Verdienste Wilfried Staffes anlässlich seines 70. Geburtstages würdigen wollte.
Staffe ist mittlerweile der fünfte Ehrenbürger der Stadtnach Gerhard Lehniger, Henry Maske, Heinz Eckebrecht und Max Bressel. (bg)