(red/kr) Auf der Landstraße zwischen Lübben und Radensdorf stoppte am Montagmorgen gegen 4.15 Uhr ein Wildschwein die Fahrt eines VW. Wenige Minuten vor 7 Uhr wurde der Zusammenstoß eines Nissan mit einem Reh auf der Bundesstraße 96 bei Luckau gemeldet. Während die Tiere diese Begegnungen nicht überlebten, blieben die Autofahrer unverletzt und ihre Fahrzeuge bei geschätzten Sachschäden zwischen 1500 und 3000 Euro betriebsbereit, teilte die Polizei mit.