ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:48 Uhr

Betrunken auf dem Boot
Wieder Trunkenheitsfahrt im LDS-Kreis

Heidesee. Die Beamten der Wasserschutzpolizei der Polizeidirektion Süd mussten am Sonntag bereits die 50. Trunkenheitsfahrt der laufenden Saison registrieren. Bei der Kontrolle eines Sportmotorbootes gegen 15 Uhr auf dem Dolgensee (Landkreis Dahme-Spreewald) stellten die Polizisten Alkoholgeruch bei dem 59-jährigen Bootsführer fest. Von red/rdh

Ein Test ergab 0,87 Promille. Zum Vergleich: Im Laufe der gesamten Wassersportsaison 2017 waren es noch 25 Feststellungen. Die Polizei warnt: Bereits eine geringe Alkoholisierung vermindert Aufmerksamkeit, Konzentrations- und Reaktionsvermögen, Sehschärfe und räumliches Sehen. Gleichzeitig steigen Risikobereitschaft und Selbstüberschätzung der eigenen Leistung und des Bootes. Das gilt für alle Wasserfahrzeuge, Kanus sowie Paddel- und Ruderboote. Ein Wert ab 0,5 Promille ist eine Ordnungswidrigkeit. Bei mehr als 1,1 Promille wird ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.