Den Gästen soll dabei vermittelt werden, was das Typische an der berühmten Spreewälder Gurke ist, woher sie kommt, nach welchen Rezepten sie verarbeitet wird “und vor allem: wie wird sie richtig genossen„, heißt es in der Ankündigung.

Das Seminar findet nicht etwa in einem Schulungsraum statt, sondern während einer Kahnfahrt. Gurken-Paule wird für die Gäste Kostproben verschiedener Gurkensorten vorbereiten, die der linkische Gurkenbauer Anselm alias Frank Selbitz vom Ufer aus den Seminarteilnehmern anbieten wird - mit entsprechenden Sprüchen und Versen. Mit an Bord sein soll die neugierige Marktfrau Hedwig alias Gisela Christl mit ihrem Akkordeon. Laut Ankündigung “,bewirtet' sie die Gäste mit Ratschlägen, neuestem Tratsch, Rezepten und Histörchen rund um die Gurke„.

Diese spezielle, etwa eineinhalbstündige Kahnfahrt in Lübben zum Preis von 20,10 Euro pro Person ist laut Interessengemeinschaft individuell für jede Tageszeit zu buchen. Für die Premieren-Tour, die um 16 Uhr am Hafen an der Schlossinsel startet, werden Anmeldungen bis zum 6. Juni entgegengenommen.

Kontakte: Gisela Christl (Tel. 03546 8487, 01604900938; www.spreewald-christl.de) oder Frank Selbitz (Tel. 03546 3941, 01757579699; www.spreewaldnachtwaechter.de).