ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:48 Uhr

Wenn die Hausschlachtung vorbeifährt

Fantasievolle Motive beim Rosenmontagsumzug in Schlepzig.
Fantasievolle Motive beim Rosenmontagsumzug in Schlepzig. FOTO: Asd1
Schlepzig. Der Rosenmontagsumzug hat gestern Hunderte Schaulustige nach Schlepzig gelockt. Geschätzt die Hälfte der 600 Einwohner war während des Umzugs dabei. Andreas Staindl / asd1

Mehr als 20 Bilder wurden präsentiert. "Ist irre, was die hier auf die Beine stellen", sagt Ines Heinrich. "Da hat sich die Anreise für uns auf jeden Fall gelohnt." Sie war mit ein paar Freundinnen aus dem Teltow-Fläming-Kreis in den gekommen. "Der Umzug ist ja noch besser, als wir erwartet hatten."

Blasmusikanten kündigten die Teilnehmer des Festumzugs lautstark an. Dahinter folgte das närrische Fußvolk. Anschließend fuhren die bunt geschmückten Wagen vorbei. Jeder für sich ein echter Hingucker. Wann sieht man schon mal eine fahrende Hausschlachtung? Noch dazu, wo der Kessel tatsächlich dampft. Grützwurst und Wellfleisch frisch zubereitet - "da bekommt man ja Appetit", ruft eine ältere Dame den Akteuren zu. Kamelle wird unters Volk geworfen. Die Narren in Schlepzig sind spendabel. "The Art im Park" heißt das nächste Bild. Wie auf einem Foto festgehalten standen die Akteure still auf dem Wagen. Keine Regung, kein Zucken, nichts. Gelungene Aktion. Straßenkarneval in Schlepzig ist immer Überraschung pur. Und das Ergebnis oft wochenlangen Tüfteln, Handwerken und Basteln. Viele Teilnehmer waren geheimnisvoll kostümiert. Fast jedes Bild erzählte eine Geschichte, vermittelte eine Botschaft. Dass der Wolf eine Rolle spielt, war fast zu erwarten. Ist er tatsächlich der "Wolf im Schafspelz"? Doch dass "Isegrim" offen nach Rotkäppchen sucht, gemeinsam mit der Großmutter - das gibt es nur im Karneval. Wie man Geldwäsche sogar etwas Humorvolles abgewinnen kann - auch das konnten die Zuschauer sehen. Die Botschaft der nächsten Akteure war deutlich: Sie haben an 25 Jahre Jugendfastnacht erinnert. Und was rollen da plötzlich für Kampffahrzeuge durch das Dorf? Sind sie etwa auf der Jagd nach Wölfen? Auch Schlepzigs Unterwasserwelt war zu bestaunen. Biber und Schafe wurden ebenfalls thematisiert. Ein zentrales Motto gibt es nicht. Genau das macht den Straßenkarneval in Schlepzig so besonders. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.