Die ersten zehn Minuten gehörten dennoch den Gästen. Durch eine konzentrierte Leistung gelang ihnen eine 2:0-Führung (5.). Wünsdorf reagierte und nahm schnell eine Auszeit. Nach zehn Minuten fing sich der MTV und nutzte die Fehler der Lübbenauer eiskalt aus. Drei Tore in Folge brachten Wünsdorf erstmals in Front. Bei den TSG-Spielern stellten sich allmählich Kraftverluste ein. Wünsdorf setzte sich nach und nach ab und gewann verdient mit 39:24.

TSG Lübbenau 63 II: Tor: Holger Knappe. Feld: Uwe Rautenberg (5), Richard Noack, Michael Otto (1), Andreas Heine (7), Martin Mewes (4), Lars Kasper (7), Thomas Werban.