| 02:50 Uhr

Was Infrastruktur leisten kann

Ingvil Schirling, Porträtfoto Lausitzer Rundschau 2011
Ingvil Schirling, Porträtfoto Lausitzer Rundschau 2011 FOTO: M. Behnke (DC)
Kommentar. Immer, wenn man die Infrastruktur in Ordnung bringt, kommen auch Menschen. Das sagt Unterspreewalds Bauamtsleiterin Michaela Schudek mit Blick auf die neuen Kita-Pläne von Rietzneuendorf. Ingvil Schirling

Und die Entwicklung des Amtes gibt ihr auf der ganzen Linie recht. Die 60 Plätze der heutigen Kita Regenbogen in Schönwalde entfachten vor 15 Jahren knallharte Diskussionen. Es gab große Zweifel, ob sie je benötigt würden. Inzwischen ist die Kita nicht nur ausgelastet, sondern auch längst erweitert. In Rietzneuendorf wird der Abschied von der schönen Villa schwerfallen - verständlich. Doch gerade Kleinkinder brauchen ausreichende und sichere Plätze. Und sollte das neue Gebäude eine ähnliche Entwicklung erfahren wie Schönwalde - Platz für Erweiterung ist auf dem Grundstück genug.

i.schirling@lr-online.de

Artikel zum Kommentar: Rietzneuendorfer bauen neue Kita