Der Bau beider Straßen ist Teil der Dorferneuerung im Amt Unterspreewald, die in Waldow mit der gestrigen Freigabe abgeschlossen sei, wie Michaela Schudek sagte. 537 Meter wurden der Bauamtsleiterin zufolge im Scheunenweg und 410 Meter in der Lindenstraße gebaut. Zur Baumaßnahme gehöre zudem ein 138 Meter langer Wohnweg, der wie alle vergleichbaren Wege im Ortsteil gepflastert worden sei.

Rund 335 000 Euro habe das Projekt insgesamt gekostet. Es sei mit etwa 174 000 Euro über das Programm Integrierte ländliche Entwicklung (IlE) der Europäischen Union gefördert worden. Ohne diese hohe Förderung wäre eine Straßenbaumaßnahmen in dieser Größenordnung für die Gemeinden nicht mehr zu stemmen, erklärte Unterspreewalds Amtsdirektor Jens-Hermann Kleine.