ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:59 Uhr

Erster Brand
Waldbrandüberwachung aktiv

Lübben. Täglich aktuelle Waldbrandgefahrenstufe im Internet

Bereits Mitte Februar  mussten die Feuerwehren bei Groß Leine zum ersten Waldbrand des Jahres 2019 ausrücken. Durch das trockene Gras und Laub konnte sich hier ein Bodenfeuer auf rund 300Quadratmetern ausbreiten. Grund genug für denLandesbetrieb Forst alle Vorbereitungen für die anstehende Waldbrandsaison zu treffen und die Kameras der Waldbrandfrüherkennung in den Wäldern zu aktivieren. Der Wetterdienst berechnet für jeden Landkreis täglich eine Waldbrandgefahrenstufe, die um 8 Uhr auf den Internetseiten des MLUL unter http://www.mlul.brandenburg.de/wgs/karte veröffentlicht wird.

Insgesamt 491 Waldbrände haben 2018 rund 1700 Hektar Wald geschädigt. Davon haben allein elf Großbrände rund 1450 Hektar Brandenburger Wald vollständig vernichtet.

Die Tageshöchsttemperaturen haben schon mehrfach die 10-Grad-Marke überschritten. Der Wind und die geringe Luftfeuchtigkeit führen dazu, dass mit zunehmender Sonneneinstrahlung die Waldbrandgefahr ansteigt. Forstleute schätzen ein, dass der Niederschlag im Winter viel zu niedrig ausgefallen ist. Die Waldböden sind noch vom letzten Jahr ausgetrocknet.

Weitere Informationen unter: www.forst.brandenburg.de.