Das Baufeld für die künftigen Wohn- und Geschäftshäuser am Lübbener Brückenplatz ist derzeit fest in der Hand der Archäologen. Freigelegt haben sie bereits diesen Keller sowie Spuren aus dem Mittelalter, darunter Feldsteine, Scherben und Bodenflächen. Demnächst soll ein zweites Planum in Form einer tiefer liegenden Ebene unter dem jetzt freigelegten Fußbodenniveau eingezogen werden in der Hoffnung auf weitere Funde aus dem Mittelalter. Foto: Ingvil Schirling