| 01:07 Uhr

Voll bis unters Dach

Janis ist eine Münsterländer-Mischlingshündin. Sie ist nicht Pensionsgast während der Urlaubsreise ihres Herrchens, sondern eines der gefundenen Tiere, die im Heim in Märkisch Buchholz betreut werden. Die Heimmitarbeiter, die für Janis ein neues Zuhause suchen, beschreiben die etwa zwei Jahre alte Hündin als lieb und verschmust. Sie gehe gern spazieren, laufe gut am Fahrrad, vertrage sich nicht mit anderen Hündinnen. Mit Rüden habe sie keine Probleme.
Janis ist eine Münsterländer-Mischlingshündin. Sie ist nicht Pensionsgast während der Urlaubsreise ihres Herrchens, sondern eines der gefundenen Tiere, die im Heim in Märkisch Buchholz betreut werden. Die Heimmitarbeiter, die für Janis ein neues Zuhause suchen, beschreiben die etwa zwei Jahre alte Hündin als lieb und verschmust. Sie gehe gern spazieren, laufe gut am Fahrrad, vertrage sich nicht mit anderen Hündinnen. Mit Rüden habe sie keine Probleme. FOTO: Foto: A. Wawro
Märkisch Buchholz.. Wenn Herrchen und Frauchen im Urlaub verreisen wollen, stehen sie oft vor dem Problem: Wohin mit dem Stubentiger oder Dackel Waldi„ Denn nicht überall hin können die vierbeinigen Familienmitglieder mitgenommen werden. Können Sie die Urlaubszeit im Tierheim verbringen“ Die RUNDSCHAU sprach mit Carolin Billinger vom Königs Wusterhausener Tierschutzverein, der das Heim in Märkisch Buchholz betreibt. Von Dörte Hellwig


Verfügt das Tierheim über Pensionsplätze„
Ja, das ist nicht die geringste Einnahmequelle des Vereins. Wir haben immer zwei bis vier Zwinger für Pensionsgäste, von denen wir 80 bis 90 jährlich betreuen, frei. Aber jetzt in den Sommerferien ist die Kapazität meist ausgebucht.

Welche Tiere haben Sie zurzeit als Pensionsgäste“
Hunde, Katzen und mehr als in den vergangenen Jahren Kleintiere wie Hamster, Meerschweinchen und Kaninchen.

Kurz entschlossen Verreisende hätten also keine Chance mehr, ihr Tier bei Ihnen unterbringen zu können„
Nur noch, wenn jemand abspringt. Wir sind voll bis unters Dach. Denn zurzeit ist auch Hochsaison bei Fund- und Abgabetieren.

Ist das immer um diese Jahreszeit“
Ja. Die Leute halten sich mehr im Freien auf, die Berliner kommen hier in die Gegend ins Grüne. Da entlaufen mal die Hunde, sind plötzlich vom Campingplatz verschwunden. Und mancher, der sich sowieso von seinem Tier trennen wollte, nimmt die Urlaubsreise als Anlass, dies zu tun.

Was raten Sie denn nun jenen, die vergeblich wegen eines Pensionsplatzes am Märkisch Buchholzer Tierheim anklopfen„
Das, was wir eigentlich allen raten, die ihr Tier bei uns unterbringen wollen: Pension kann für ein Tier immer nur die zweite Wahl sein. Man sollte Nachbarn, Freunde, Bekannte aktivieren und das Tier am besten in seinem Zuhause zu füttern und ihm seine Streicheleinheiten zukommen zu lassen. Denn für jedes Tier bedeutet es Stress, wenn es aus seiner vertrauten Umgebung genommen wird. Auf Katzen trifft das noch wesentlich mehr zu als auf Hunde.

Wie bekommt den Pensionsgästen der „Urlaub“ im Heim“
Wir versuchen, ihn für die Tiere so angenehm wie möglich zu gestalten, bitten die Halter, die Decke oder das Spielzeug ihres Lieblings mitzubringen. Wir können nicht das Zuhause bieten, aber soziale Kontakte. Kürzlich hatten wir beispielsweise eine Riesenschnauerhündin hier, für die es der Himmel auf Erden war, weil sie im Rudel mittoben konnte. Ängstlichere Naturen bringen wir etwas behüteter, abseits vom Trubel, unter. Solche Fragen müssen vorher im Gespräch mit dem Halter ausgelotet werden.

Info zum Thema Kontakt
 Das Tierheim in Märkisch Buchholz ist unter der Rufnummer 033765/806 89 zu erreichen. Geöffnet hat es dienstags und donnerstags von 10 bis 12 Uhr und von 15 bis 17 Uhr sowie sonnabends von 10 bis 12 Uhr und von 13 bis 15.30 Uhr.