| 02:45 Uhr

Vogelhochzeit bei den "Spreewaldspatzen" mit neuen Kostümen

Ben Hamann (re.) traut das "Vogel-Paar" Linea Lehmann und Ben Böttcher. Die Vogelhochzeit hat Tradition in der Kita in Neu Zauche.
Ben Hamann (re.) traut das "Vogel-Paar" Linea Lehmann und Ben Böttcher. Die Vogelhochzeit hat Tradition in der Kita in Neu Zauche. FOTO: A. Staindl/asd1
Neu Zauche. Die "Spreewaldspatzen" haben Hochzeit gefeiert. Mädchen und Jungen der gleichnamigen Kindertagesstätte (Kita) in Neu Zauche (Lieberose-Oberspreewald) sind in die Rollen von Vögeln geschlüpft. Die Vogelhochzeit ist eine lange Tradition in der Einrichtung. Andreas Staindl/asd1

Der Sportraum im Keller der Kita war rappelvoll. So viele Gäste sind selten zur Vogelhochzeit gekommen. Eltern und Großeltern wollten ihre Sprösslinge in den Rollen von Vögeln sehen. Die Kinder hatten seit Wochen mit ihren Erzieherinnen Lieder und Tänze geübt. "Der Januar steht traditionell im Zeichen der Vögel", erklärt die Leiterin Brigitte Melcher. "Die Kinder erfahren viel über das Verhalten dieser Tiere."

Selbst die Jüngsten waren diesmal einbezogen. Klar, dass das Interesse groß ist. Die gefiederten Hochzeitsgäste sind die ersten, die "hereinflattern". Schon jetzt werden von den Besuchern unzählige Fotos gemacht. Weniger später fliegen Amsel und Drossel herein, in deren Rollen zwei Kinder geschlüpft sind. Sie scheinen sich zu mögen, wagen gar ein Tänzchen. Die beiden wollen heiraten.

Für andere Akteure Grund genug, das Ereignis singend zu verkünden: "Ein Vogel wollte Hochzeit machen. . ." Wenig später treten Amsel und Drossel vor den Traualtar. Linea Lehmann spielt die Braut, Ben Böttcher den Bräutigam. Ben Hamann traut das Paar, stellt die wichtige Frage: "Willst Du ihn zum Mann/zur Frau nehmen?" Ganz leise ist es jetzt im Sportraum. Nur das überzeugende "Ja" ist zu hören.

Eine berührende Szene.

Auch, als sich die beiden Verliebten ihre Ringe gegenseitig aufschieben. Während die Braut stolz ihren Ring betrachtet, erinnert Ben Hamann an das nächste Ritual: "Der Bräutigam darf die Braut jetzt küssen."

Ben Böttcher lässt sich nicht lange bitten und drückt seiner Frau einen dicken Schmatzer mitten auf ihre Lippen. Offenbar zu schnell für die Gäste. Brigitte Melcher bittet um einen weiteren Hochzeitskuss "extra für die vielen Fotografen". Kein Problem. Während der Bräutigam sichtlich Freude am Küssen daran hat, wischt sich die Braut etwas verlegen mit ihrem Ärmel leicht über die feuchten Lippen. Dann schaut auch sie ihn verliebt an. Ein schönes Paar. Fehlt nur noch der Nachwuchs. Also rein ins Nest und warten. Pick, pick, wer pickt denn dort am Ei? "Hallo Mama, hallo Papa, die Zeit ist um, ich bin da."

Der kleine Vogel, in dessen Rolle Alina Meehs geschlüpft ist, sucht sich seinen Weg raus aus der Schale. Was für eine Freude für die Vogel-Eltern und die zahlreichen Gäste. Jetzt ist Zeit, das Ereignis zu feiern. "Ich lade alle herzlich zur Feier ein", sagt Ben Böttcher, der frisch gebackene Vogel-Vater. Die Hochzeitsgäste folgten gern der Einladung. Seit 1978 wird die Vogelhochzeit in der Kita in Neu Zauche gefeiert, wie Brigitte Melcher erzählt. In diesem Jahr präsentierten sich die Akteure in neuen Kostümen. Veronika Bonhage aus dem benachbarten Straupitz hat sie geschneidert - gefördert mit Mitteln der Kultur-und Sorbenförderung des Landkreises Dahme-Spreewald.