ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:48 Uhr

Viele Bestellungen aus dem Spreewald bei regionaler Kaffee-Rösterei

Das Interesse an regionalen Produkten wie hier am selbstgerösteten Kaffee wächst.
Das Interesse an regionalen Produkten wie hier am selbstgerösteten Kaffee wächst. FOTO: A. Staindl/asd1
Lübben. "Der Heimatmarkt ist eine tolle Idee", sagt Dietlind Loos. "Er hilft mir, meinen Kundenstamm zu erweitern. Sie betreibt eine Kaffee-Rösterei in Elsterwerda (Elbe-Elster). "Schon die erste Teilnahme hat sich gelohnt", sagt sie. asd1

""Ich habe zahlreiche Bestellungen aus Lübben erhalten, aber auch aus Burg, wo wir uns ebenfalls präsentiert haben." Der Heimatmarkt ist für sie genau richtig, "weil hier höherwertigere Produkte als auf einem Wochenmarkt angeboten werden. Die Kunden sind interessiert, lassen sich viel erklären", erzählt Dietlind Loos. Sie röstet ihre Bohnen fünf Mal so lange wie die Industrie und erhält damit den besonderen Geschmack. Und sie kennt ihre Lieferanten persönlich, weiß, welchen Weg die Kaffeebohnen bis zu ihr nehmen. Kunden seien zunehmend bereit, für Qualität ein paar Euro mehr auszugeben.

Auch Lothar Müller hat am Samstag für ein regionales Produkt geworben. Das Vorstandsmitglied des Gubener Weinbauvereins hatte verschiedene Sorten dabei. "Wir haben einen eigenen Weinberg und eine Weinkellerei", erzählt er. "In und um Guben sind unsere Weine bekannt. Jetzt wollen wir in anderen Regionen auf uns aufmerksam machen. Der Heimatmarkt ist eine gute Gelegenheit dafür. Wir haben schon gute Gespräche geführt." Lothar Müller hat aber auch festgestellt: "Es braucht seine Zeit, um Kunden von regionalen Produkten und etwas höheren Preisen zu überzeugen." Der Verein würde gern im Spreewald Fuß fassen. "Unsere Weine in 250-Milliliter-Flaschen würden wir gern Kahnfährleuten für deren Gäste anbieten."

Jana Neiße vom Imkerfachhandel in Luckau war erstmals beim regionalen Markt dabei. Doch obwohl der Heimatmarkt zahlreiche Besucher lockte, war sie nicht zufrieden: "Das Interesse an meinen Produkten hält sich in Grenzen. Es sind zu viele Stände mit Honig hier." Heimatmärkte gibt es auch in Vetschau, Burg und Peitz. Sie entstanden auf Initiative der Städte, Ämter sowie mehrerer Partner. Luckau macht jetzt auch mit. Der erste Markt findet dort am 27. August, 8 Uhr bis 14 Uhr, statt. Die nächsten Märkte in Lübben sind am 13. August und 10. September.