ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:05 Uhr

Hundesport
Viel Lob für Chaoten-Cup

Der Sprung passt! Sven Droste und der Border Colli Gil schauen sich tief in die Augen. Sie sind während des Chaoten-Cups am Wochenende in Schönwalde gestartet.
Der Sprung passt! Sven Droste und der Border Colli Gil schauen sich tief in die Augen. Sie sind während des Chaoten-Cups am Wochenende in Schönwalde gestartet. FOTO: Andreas Staindl
Schönwalde. Von Andreas Staindl

Der Chaoten-Cup im Agility hat sich etabliert. Die Hundesportveranstaltung fand am Wochenende zwar erst zum vierten Mal in Schönwalde (Unterspreewald) statt, doch Organisation und Durchführung sind schon sehr professionell. „Die Bedingungen hier sind super“, sagt Helga Dittgen aus Brandenburg. „Der Platz ist hervorragend. Einen so schönen Rasen haben wir nicht immer zur Verfügung. Und auch die Stimmung unter den Teilnehmern ist ausgesprochen gut. Es macht Spaß, hier zu starten.“

Die Veranstaltung des Hundesportverein (HSV) „Chaoten auf vier Pfoten“ feierte erst im vergangenen Jahr Premiere. Der Verein ist in Schönwalde zu Hause. „Die Gemeinde unterstützt uns prima“, sagt der Vorsitzende Bert-Dario Elbers. „Wir fühlen uns mit unserem Turnier willkommen und angenommen. Und wir sind dankbar, dass uns der Sportverein (SV) Wacker 21 Schönwalde erneut den Fußballplatz zur Verfügung gestellt hat.“

Die Hundesportler durften nicht nur den gepflegten Rasen sondern auch Räume des Sportlerheims inklusive des Sanitärtrakts nutzen. „Dass es möglich ist, während eines Turnierwochenendes direkt vor Ort zu duschen, das ist nicht selbstverständlich“, sagt Sven Droste aus Potsdam-Mittelmark. „Die Rahmenbedingungen passen einfach hier in Schönwalde. Und das junge Team des HSV „Chaoten auf vier Pfoten“ ist ein sympathischer Ausrichter. Er kümmert sich selbst um Kleinigkeiten. Das macht es für uns und unsere Hunde sehr angenehm.“

Zwei Tage lang war die Agility-Szene in Schönwalde zu Gast. Samstag und Sonntag gab es jeweils rund hundert Starts in verschiedenen Klassen. „Ohne die vielen fleißigen Helfer wäre ein solches Turnier nicht zu stemmen“, sagt Bert-Dario Elbers. Hundesportler aus mehreren Bundesländern und aus dem Ausland waren am Start. Auch Mitglieder des Gastgebers sind gestartet. Sie konnten sich unter den besten Drei platzieren oder gewannen sogar ihren Wettbewerb.

Agility ist eine rasante Hundesportart. Hundeführer und Hund müssen miteinander harmonieren, um möglichst fehlerfrei und auch noch schnell durch den Parcours zu kommen. Die Vierbeiner werden nur durch Körpersprache und Hörzeichen über die Hindernisse und durch die Tunnel geführt.

Schönwalds Bürgermeister Roland Gefreiter (parteilos) ist beeindruckt: „Ein sehr interessanter Sport. Es ist schön, dass der HSV ,Chaoten auf vier Pfoten’ Agility-Turniere bei uns im Ort durchführt – auch, weil es Leute aus anderen Regionen auf uns aufmerksam macht.“

Im kommenden Jahr soll es den Chaoten-Cup erneut geben. „Wir planen wieder zwei Veranstaltungen“, sagt Dorett Elbers, Trainerin und Vorstandsmitglied des Vereins. Für eines ihrer Schützlinge war das Turnier am Wochenende die Generalprobe für die nationale Meisterschaft. Meggie van Hal (16) startet als diesjährige Landesmeisterin der Jugend und zweifache SGSV-Jugendmeisterin mit ihrem Bolonka Zwetna-Rüden „Cody“ Anfang September während der Deutschen Jugendmeisterschaft im Agility in Bayern.