Kurz nach Mitternacht haben sich der Polizei zufolge ein 16- und 17-jähriger Jugendlicher bei der Wache gemeldet. Sie hätten angegeben, in der Berliner Straße geschlagen und beraubt worden zu sein. Ihnen seien die Handys und Geldbörsen entwendet worden. Die Täter seien mit einem Pkw geflüchtet.
Die Polizei habe sofort eine Fahndung gestartet, bei der sie auf ein Auto mit vier tatverdächtigen Personen aufmerksam geworden sei. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs und der Insassen habe sie unter anderem Messer, eine Schreckschusspistole, einen Teleskopschlagstock und eine verbotene Stahlrute sowie die Schülerausweise der beiden überfallenen Jugendlichen gefunden. Außerdem habe sich in dem Auto eine blaue Rundumleuchte befunden.
Die vier Festgenommen seien der Polizei hinlänglich bekannt. Gegen sie habe die Staatsanwaltschaft Cottbus Haftantrag gestellt. (red/dh)