| 02:41 Uhr

Verpasste Gelegenheit

Ingrid Hoberg, Porträtfoto Lausitzer Rundschau 2011
Ingrid Hoberg, Porträtfoto Lausitzer Rundschau 2011 FOTO: M. Behnke (DC)
Kommentar. Wo man hinkommt, wird über die Sicherheit – besser Unsicherheit – in Städten und Dörfern gesprochen. Die Diskussionsrunde im Lübbener Rathaus am Dienstagabend bot nun Gelegenheit, mit Polizei und Politikern ins Gespräch zu kommen, Sorgen und Hinweise wie auch Lob weiterzugeben. Ingrid Hoberg

Da erstaunt es schon, dass der Sitzungssaal nicht rappelvoll war. Die Diskrepanz zwischen gefühlter und statistisch belegter Kriminalitätslage zeigte sich allerdings auch wieder. Es wurden dennoch auf beiden Seiten Anregungen mitgenommen. Bedauerlich, dass sich nicht nur der Bürgermeister wegen eines anderen Termins frühzeitig verabschiedete. Auch sein Ordnungsamtsleiter war zwischenzeitlich verschwunden. Es gab nämlich auch Hinweise an die Stadtverwaltung.

i.hoberg@lr-online.de

Artikel zum Kommentar: Wie sicher lebt es sich in Lübben?