ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:19 Uhr

Frauenwoche wirft Schatten voraus
Heiter bis politisch motiviert

 Regine Lehmann-Lauenburg (l.) und Viola Kuch aus Cottbus stellen die Lachmuskeln als Kabarett „Weiberkram“ auf die Probe.
Regine Lehmann-Lauenburg (l.) und Viola Kuch aus Cottbus stellen die Lachmuskeln als Kabarett „Weiberkram“ auf die Probe. FOTO: Agentur
Luckau/Lübben. 29. Brandenburgische Frauenwoche im März bietet vielfältiges Programm.

Unter dem Motto „Hälfte/Hälfte − ganz einfach“ findet die 29. Brandenburgische Frauenwoche im März 2019 landesweit statt. Vereine und Einrichtungen unterbreiten ein breit gefächertes Angebot an Veranstaltungen − von heiter, besinnlich über nachdenklich bis hin zu engagiert, ambitioniert und politisch motiviert. Auch der Landkreis Dahme-Spreewald lädt anlässlich der  Frauenwoche zu mehreren Veranstaltungen ein. Die Gleichstellungsbeauftragte des Kreises, Elke Voigt, weist in diesem Zusammenhang alle Interessierten auf folgende Veranstaltungshöhepunkte hin:

Kabarett „Weiberkram“ in Luckau

Seit 1996 tourt das Kabarett „Weiberkram“ aus Cottbus durch die Lande und wird nun auch im Landkreis Dahme-Spreewald zu Gast sein. Auf Initiative der Stadt Luckau und der Gleichstellungsbeauftragten des Kreises werden am Mittwoch, 6. März, um 17 Uhr in der Kulturkirche Luckau, Nonnengasse 1, die Lachmuskeln interessierter Frauen und Männer auf die Probe gestellt. Das Stück „Männer ticken anders spät“ wird kostenfrei aufgeführt und ist garantiert auch männertauglich. Es wird um Voranmeldung unter Tel. 03375/262618 (Anja Lucas) oder anja.lucas@dahme-spreewald.de gebeten.

Selbstverteidigungskurs für Frauen

Das Mehrgenerationenhaus „Kleeblatt“ und die Koordinatorin für Prävention der Polizei Susanne Heinrich veranstalten in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten sowie dem Frauenhaus des LDS einen Selbstverteidigungskurs für Frauen. Dieser findet am Donnerstag, 7. März, um 17 Uhr im Mehrgenerationenhaus „Kleeblatt“, Waldstraße 33, in Bestensee statt. Unter Anleitung von Susanne Heinrich lernen die Teilnehmerinnen effektive Selbstverteidigungstechniken. Geübt werden Reaktion und Handlungsstrategien, um sich auf gewalttätige und belästigende Angriffe einzustellen. Oftmals genügen schon eine konsequente Reaktion, das Signalisieren von Selbstbewusstsein sowie ein „opferuntypisches“ Auftreten. Die Teilnahme ist kostenfrei. Wer Interesse hat, kann sich telefonisch unter 033763/214410 (Frau Ziems, Frau Rumpel) oder per E-Mail an frauenschutzwohnung@dahme-spreewald.de anmelden.

Eine Übersicht über alle bekannten Veranstaltungen, die im Rahmen der diesjährigen Frauenwoche im Landkreis Dahme-Spreewald stattfinden, ist zudem digital unter www.dahme-spreewald.info (Bereich: Frauenförderung) abrufbar und liegt in verschiedenen Verwaltungsstellen und Einrichtungen als Programmflyer aus.

(red/swr)