Seit etwa 10.15 Uhr kämpften rund 40 Feuerwehrleute gegen ein Feuer, das sich auf einer Fläche von rund 1000 Quadratmetern in der Lieberoser Heide ausgebreitet hatte.

Vor Ort waren 13 Löschfahrzeuge der Wehren aus Lieberose, Goyatz und Jamlitz, heißt es auf Nachfrage von der Leitstelle Lausitz in Cottbus.

Der Brandherd lag zwischen Drachhausen und Klein Liebitz unweit der B 168. Die Bundesstraße musste trotz der Rauchentwicklung und der Löscharbeiten nicht gesperrt werden, hieß es.

Gegen 13.15 Uhr kam dann die gute Nachricht: das Feuer ist unter Kontrolle.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schon wieder mehrere große Waldbrände in Brandenburg

2018: Angst vor Wipfelbrand war am größten

Die Geschichte des Jahres 2018: Lübben Angst vor Wipfelbrand war am größten

Lübben