Der Polizei ist am Freitagmorgen gegen 3:30 Uhr ein Unfall auf der A13 gemeldet worden. Zwischen Bestensee und Groß Köris stand ein Transporter auf der Autobahn, dessen Fahrer offenbar bewusstlos war. „Bis zum Eintreffen des Notarztes wurden durch Ersthelfer Reanimationsmaßnahmen eingeleitet, die jedoch erfolglos blieben“, berichtet Polizeisprecher Torsten Wendt.

Der alarmierte Notarzt konnte den Angaben zufolge nur noch den Tod des 50-Jährigen aus Sachsen feststellen. Während das Firmenfahrzeug zur Eigentumssicherung abgeschleppt wurde, leiteten Kriminalisten Ermittlungen zur Todesursache ein.

Die Sperrung der Autobahn zur Absicherung des Einsatzes wurde um 5:30 Uhr wieder aufgehoben.