ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:48 Uhr

Korrektur
Unfall auf B168 bei Lieberose: Hirschkuh statt Elch

Ein Polizist sichert die Unfallstelle auf der B168 bei Liebrose. Zuerst wurde berichtet Auslöser des Unfalls sei eine Elchkuh gewesen. Nun stellte sich heraus: Es war eine Hirschkuh.
Ein Polizist sichert die Unfallstelle auf der B168 bei Liebrose. Zuerst wurde berichtet Auslöser des Unfalls sei eine Elchkuh gewesen. Nun stellte sich heraus: Es war eine Hirschkuh. FOTO: Foto: citynewstv.de/dpa-Bildfunk / dpa
Lieberose. Die vermeintliche Elchkuh die am Freitagabend einen schweren Unfall auf der B168 bei Lieberose verursacht haben soll, war kein Elch, sondern laut Medienberichten eine Hirschkuh.

Das Unglück ereignete sich auf auf der Bundesstraße 168 zwischen Lieberose und Friedland (Dahme-Spreewald). Der 50 Jahre alte Fahrer und sein 26 Jahre alter Beifahrer wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht, sagte ein Sprecher der Polizei am Samstag. Das Tier habe mitten auf der Straße gestanden. Der Autofahrer wollte ausweichen - ohne Erfolg. Er kam von der Straße ab und stieß gegen einen Baum.

Das war die Ursprungsmeldung.

(lsc)