Auf der Autobahn 13 bei Freiwalde hat am Mittwochnachmittag (17. Juni) ein BMW-Fahrer sein Schlauchboot verloren. Das Schlauchboot war auf dem Dach befestigt und hat sich während der Fahrt gelöst. Ein nachfolgender Skoda konnte dem Schlauchboot nicht mehr ausweichen und stieß mit diesem zusammen. Der Skoda war infolge des Unfalls nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden von etwa 5000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, teilt Polizeisprecher Tosten Wendt mit.
Der 40-jährige BMW-Fahrer musste die Beamten dennoch in ein Krankenhaus begleiten, da ein Drogenvortest positiv auf Cannabis angeschlagen hatte.
Dem Mann wurde die Weiterfahrt untesagt.