Eine Überraschung erlebte Familie Deus in Lübben bereits Ende Juni, über die sie jetzt berichtet. Ein junger Fuchs blickte interessiert zum Wohnzimmerfenster hinein. Wie der Hausherr sich erinnert, blieb ihm genügend Zeit, um das Handy zum Fotografieren zu holen.

„Der Fuchs ließ sich nicht stören“, sagt er. Ob das Jungtier regelmäßig zu Gast auf dem Lübbener Grundstück ist, könne Deus nicht beurteilen.

Zwar grenzt es direkt an den den Wald, aber gesehen hat er den Fuchs bis zu diesem Nachmittag nicht. Möglich wurde das besondere Treffen, weil zur Vorbereitung von Renovierungsarbeiten, die Gardinen abgenommen und die Möbel zur Seite gerückt waren. Vielleicht hat dieser neue Anblick auch den Fuchs neugierig gemacht und er hoffte vielleicht sogar auf eine Gans oder ein Huhn.