(red/kr) Die Polizei wurde am Mittwochmorgen zu einem Verkehrsunfall gerufen, der sich auf der A 13 in Fahrtrichtung Berlin ereignet hatte. Nahe der Anschlussstelle Staakow war ein Lkw von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Schutzplanke geprallt. Der 39-jährige Fahrer blieb unverletzt. Ersten Aussagen zufolge war eine erhebliche Übermüdung Ursache des „Sekundenschlafs“. Bei einem Sachschaden von rund 3500 Euro blieb das Fahrzeug fahrbereit.