ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:39 Uhr

Türmerin erobert Männerdomäne

Lübben. Die Stadt Lübben hat zum ersten Mal in ihrer Geschichte eine Türmerin. Vera Städter hat sich am gestrigen Freitag im Touristischen Zentrum als Nachfolgerin des Türmers Karsten Steinberg vorgestellt. Zum Saisonstart am 16. April wird die Lübbenerin zum ersten Mal Gäste die 115 Stufen auf den Turm der Paul-Gerhardt-Kirche führen. Von Ulrike Elsner

Die überlieferte Geschichte der Lübbener Türmer reicht bis ins 18. Jahrhundert zurück. Christoph Tiede war um 1740 Türmer, Stadtmusicus und Stadtpfeifer, erzählt Karsten Steinberg, der die historische Figur vor drei Jahren wiederbelebt hat. Jetzt zieht sich der Mittsechziger in die zweite Reihe zurück. Er bleibe aber stellvertretender Türmer, betont der Stadtführer.

Über die Entscheidung von Vera Städter, seine Nachfolge anzutreten, ist nicht nur Steinberg froh. Warum sich die Tourismus, Kultur und Stadtmarketing GmbH (TKS) unter zehn Bewerbern gerade für die 44-Jährige entschieden hat, begründet deren Chef René Gottschalk so: „Sie steht dafür, dass man Geschichte nicht staubtrocken vermitteln muss, sondern das auch auf fröhliche, lockere Art tun kann.“ Bewiesen habe Vera Städter das schon viele Male bei der Vorführung alten Handwerks, bei Erzählungen über Land und Leute und als musikalische Unterstützung des Duos Lothar und Klaus. Die Amtseinführung der ersten Lübbener Türmerin symbolisiert nach den Worten von René Gottschalk vor allem, „dass wir in einer Stadt mit Geschichte, Tradition und Zukunft leben“. In ganz Brandenburg gebe es keine zweite Frau, die ein Türmer-Amt ausübe.

„Der Türmer war Wächter über die Stadt“, sagt René Gottschalk. Er habe vom höchsten Punkt aus den besten Überblick über alle Geschehnisse gehabt.

Auch wenn sich die Zeiten geändert haben, ist die Türmerin eine wichtige Symbolfigur für Lübben. Sie beeinflusst das Bild, das Gäste von der Stadt gewinnen, maßgeblich. Wie sieht sie selbst ihre Aufgabe? Mit einem gewinnenden Lächeln bekennt Vera Städter: „Ich bin Feuer und Flamme.“

Zum Thema:

Die neue Lübbener Türmerin Vera Städter wird zum ersten Mal am Samstag, 16. April, 11 und 14 Uhr, Gäste auf den Turm der Paul-Gerhardt-Kirche führen. Bis Oktober gibt es danach an jedem Mittwoch jeweils zwei Führungen. Beginn: 11 Uhr und 14 Uhr. Gruppen ab zwölf Personen können unter Telefon 03546 3090 individuelle Termine buchen. Weitere Führungen zu Veranstaltungshöhepunkten.