ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:10 Uhr

Erweiterungspläne
Tropical Islands plant neue Wasserleitungen

Informieren über die Bauvorhaben der Trinkwasser- und Abwassertrassen: v. l. n. r. Lutz Kettlitz (Leiter Munitionsdienst Röhll), Mathias Schlag (Projektleiter Energieversorgung Brand), Wolfgang Ohm (Geschäftsführer ECB GEO PROJECT GmbH), Andreas Schiemenz (Geschäftsführer Voigt Ingenieure), Christoph Schmidt (Voigt Ingenieure), Robin Wildhagen (Tropical Islands), Sven Zumkley (Geschäftsführer EVB), Doreen Kranz (Projektleiterin Tropical Islands), Siegfried Minetzke (Geschäftsführer Vermessungsbüro Minetzke).
Informieren über die Bauvorhaben der Trinkwasser- und Abwassertrassen: v. l. n. r. Lutz Kettlitz (Leiter Munitionsdienst Röhll), Mathias Schlag (Projektleiter Energieversorgung Brand), Wolfgang Ohm (Geschäftsführer ECB GEO PROJECT GmbH), Andreas Schiemenz (Geschäftsführer Voigt Ingenieure), Christoph Schmidt (Voigt Ingenieure), Robin Wildhagen (Tropical Islands), Sven Zumkley (Geschäftsführer EVB), Doreen Kranz (Projektleiterin Tropical Islands), Siegfried Minetzke (Geschäftsführer Vermessungsbüro Minetzke). FOTO: Tropical Islands
Krausnick. 250 Grundstücksbesitzer werden über Erweiterungspläne informiert. Baubeginn soll noch in diesem Jahr sein. Von Rüdiger Hofmann

Im Zuge einer Erweiterung des Tropical Islands Resort in Kraußnick plant das Unternehmen einen umfangreichen Neubau seiner Trinkwasser- und Abwasserversorgung. Das teilt Katja Benke, PR-Manager des Unternehmens, gegenüber der RUNDSCHAU mit. „Rund 250 Grundstücksbesitzer müssen dazu über die aktuellen Bauvorhaben informiert werden und letztlich ihre Zustimmung zum Bau der geplanten Trassen geben“, sagt Benke. Neue Leitungen im Zusammenhang mit Ausbauvorhaben bei Tropical Islands waren bereits Thema bei der Gemeindevertretersitzung in Krausnick Ende Juni, wo das Unternehmen mit diesen Informationen erstmals an die Öffentlichkeit gegangen ist.

Seit September 2017 laufen mit Unterstützung externer Fachleute und der Energieversorgung Brand (EVB) zwei Infrastrukturprojekte. Zum einen wird der interne Bedarf an Trinkwasser, Strom und Wärme für eine maximale Kapazität von
9 000 belegten Betten geprüft. Ebenso müssen die eventuell anfallenden Schmutzwassermengen kalkuliert werden. Zum anderen muss die äußere Infrastruktur mit den Anbindungen zu den regionalen Wasser- und Klärwerken und dem Stromnetz geprüft und ausgebaut werden.

Noch in diesem Jahr sollen die Arbeiten beginnen. Im Rahmen der Projektplanung informiert die Tropical Islands Holding GmbH derzeit alle Grundstücksbesitzer, über deren Land die geplanten Trinkwasser- und Abwassertrassen laufen würden. Im nahe gelegenen Leibsch (Landkreis Dahme-Spreewald) wird ein weiteres Pumpwerk mit einer 14 Kilometer langen Abwasserleitung bis zum Resort entstehen. Die geplante, zusätzliche Trinkwasserleitung muss eine Distanz von sechs Kilometern ins benachbarte Krausnick überwinden.

„Die Menschen haben natürlich Fragen in Bezug auf die Baumaßnahmen, die spätere landwirtschaftliche Nutzung ihrer Flächen sowie die Wertentwicklung ihrer Grundstücke“, fasst Projektleiterin Doreen Kranz zusammen.

Den Fragen und Anregungen der Grundstücksbesitzer und Pächter stellt sie sich jedoch nicht allein. EVB-Geschäftsführer Sven Zumkley und sein Team arbeiten an möglichen Lösungen für den künftigen, vielfach höheren Energiebedarf des gesamten Resorts. „Das Wachstum des Tropical Islands Resorts ist für die Region wichtig. Dennoch ergeben sich damit ganz neue Herausforderungen, die es zu meistern gilt. Bei all dem dürfen wir nicht vergessen, die hiesige Bevölkerung und Interessensverbände mit ins Boot zu holen“, so Zumkley.

Katja Benke betont in diesem Zusammenhang auch ausdrücklich, dass bei den Vorhaben „noch nichts endgültig in Stein gemeißelt ist“. Das Unternehmen wolle frühzeitig informieren und alle Betroffenen in ein Boot holen.

Blick auf das Freigelände Amazonia (l.) und Ferienhäuser von Tropical Islands in Krausnick (Brandenburg) – fotografiert als Luftaufnahme mit Drohne.
Blick auf das Freigelände Amazonia (l.) und Ferienhäuser von Tropical Islands in Krausnick (Brandenburg) – fotografiert als Luftaufnahme mit Drohne. FOTO: dpa / Patrick Pleul
Gleich hinter der Tropical-Islands-Halle erstreckt sich der Außenbereich Amazonia.
Gleich hinter der Tropical-Islands-Halle erstreckt sich der Außenbereich Amazonia. FOTO: brautschek