ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:12 Uhr

Neues Angebot
Trauerwandern mit dem Malteser Hospizdienst

Erstmals wird es eine Trauerwanderung mit dem Hospizdienst geben.
Erstmals wird es eine Trauerwanderung mit dem Hospizdienst geben. FOTO: Uwe Hegewald
Lübbenau/Luckau. Treffpunkt am 24. März an Jugendherberge Köthen. Von Uwe Hegewald

Am Samstag, 24. März, veranstaltet der Malteser Hospizdienst Spreewald erstmalig eine Trauerwanderung. „Treffpunkt ist um zehn Uhr der Parkplatz der Jugendherberge Köthen, Dorfstraße 20 in 15748 Märkisch Buchholz“, informiert Katrin Brauer. Wie die begleitende Koordinatorin des Hospizdienstes Spreewald mit seinen Standorten in Lübben, Lübbenau und Luckau weiter mitteilt, richtet sich das Angebot an alle Personen, die einen Trauerfall zu beklagen haben und die Nähe zu Leidensgefährten suchen.

Gespräche sollen sich entlang des rund zwölf Kilometer langen Ausfluges durch das reizvolle Krausnicker Wandergebiet ergeben, das für seine Teiche, Höhenzüge und dem Aussichtspunkt Wehlaberg  bekannt ist. „Ziel der Zusammenkunft ist es, auch am Wochenende entsprechende Angebote zur Trauerbewältigung zu unterbreiten und dabei den Zwängen von engen Räumlichkeiten zu entfliehen“, charakterisiert Katrin Brauer die erste Trauerwanderung. Für weiterführende Informationen ist sie unter der Telefonnummer  0151/62816200 erreichbar.

Wie alle Angebote des Malteser Hospizdienstes Spreewald ist auch diese Wanderung kostenfrei. Empfehlung von Katrin Brauer: „Bitte an bequeme, wetterfeste Wanderbekleidung denken und Wegzehrung. Im Anschluss haben Teilnehmer die Möglichkeit zum gemeinsamen Kaffee trinken in der Radler-Pension Spreewald in Krausnick.“