| 02:43 Uhr

THW Lübben im Einsatz

Lübben. Das Sturmtief "Paul" hat am Freitagmorgen unter anderem den Einsatz des Technischen Hilfswerks, Ortsverband Lübben gefordert. Auch an den Bahnstrecken waren Bäume entwurzelt worden, was zu Unterbrechungen des Zugverkehrs geführt hatte. red/is

Der Ortsverband Lübben war gemeinsam mit anderen THW-Gliederungen aus den Geschäftsführerbereichen Frankfurt/Oder und Potsdam sowie mit dem Notfallmanagement der Deutschen Bahn im Einsatz. Dem Lübbener Ortsverband kam dabei koordinierende und führende Funktion zu, informiert Saskia Grote-Buder. Mit dabei waren die Ortsverbände Berlin Tempelhof-Schöneberg, Senftenberg und Herzberg. Der Ortsverband Herzberg kümmerte sich um die Versorgung der 27 Helfer.

Während diese die Bäume mit Motorkettensägen zerlegten und aus dem Gleisbereich schafften, reparierte parallel ein Spezialzug der Bahn die Oberleitungen. Da mehrere Bäume auf einer Strecke von rund drei Kilometern beseitigt werden mussten, dauerte der Einsatz bis in die späte Nacht.