ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:34 Uhr

Innovation
TH Wildau unterstützt Kampfmittelbeseitigungsdienst

Wildau. Die Forschungsgruppe Softwaresysteme an der TH Wildau unter Leitung von Michael Hendrix hat jetzt mit dem Kampfmittelbeseitigungsdienst im niedersächsischen Landesamt für Geoinformation und Landesvermessung (LGLN) ein Programm entwickelt, das alle Arbeitsschritte von der Antragstellung bis zur Dokumentation der Ergebnisse digital abbildet und deutlich beschleunigt. Von red/rdh

Mit dem Programm „KISNi“ (Kampfmittelinformationssystems Niedersachsen) hält die Digitalisierung Einzug in einen wichtigen Bereich der öffentlichen Verwaltung. Musste ein Luftbildauswerter bisher genau wissen, in welchem Archiv er nach Bildern zu suchen hatte, die das betroffene Grundstück zeigen, so gibt er jetzt nur noch die Adresse ein und das Programm stellt ihm alle für die Vorgangsbearbeitung notwendigen Daten wie Kriegsluftbilder, Karten und Geodaten digital bereit.