ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:41 Uhr

TFA-Team Lübben kämpft bei Mosel Firefighter

Lübben. Das TFA-Team der Lübbener Feuerwehr ist in den Sommermonaten viel unterwegs, um sich bei Wettkämpfen mit anderen Feuerwehrsportlern zu messen. Anfang Juli nun haben die Spreewälder an den 4.Mosel Firefighter Combat Challenge teilgenommen, teilt Hagen Mooser mit. red/SvD

Und wieder war Anja Hartmann auf dem Siegerpodest: Sie holte sich in der Frauenstaffel zusammen mit Vera Licha, Amelia Wood (Neuseeland) und Lucija Gruber (Slowenien) den Sieg. Insgesamt gingen 257 Einzelstarter aus 15 Nationen an den Start. Bei den Männern zwischen 18 und 29 Jahren wurde Robert Lehmann 31. (Gesamtwertung 65.). Hagen Mooser kämpfte sich in der M50 auf Platz 6 von 13 Startern (Gesamtwertung 107.). Bei den Fraueneinzelstarts konnte Anja Hartmann einen erfolgreichen vierten Platz gegen die starke Konkurrenz verteidigen. Siegerin bei den Frauen wurde Brittany Hoffman (USA).

In der Tandemwertung gingen 87 Zwei-Mann-Teams an den Start. Anja Hartmann, die gemeinsam mit Robert Lehmann im Mixtandem (Frau-/Mann-Team) startete, erkämpften sich Platz 10. Robert Lehmann und Hagen Mooser schafften es nach einem Sturz leider nur auf Platz 50. Anja Hartmann die wieder gemeinsam mit Vera Licha (Nürnberg) in der Frauentandemwertung startete holten sich Platz 2 hinter dem Team Slowenien/Neuseeland.

In der Staffeldisziplin starteten 65 Mannschaften. TFA Team Lübben qualifizierte sich mit Platz 21 bis unter die besten 34 Mannschaften. Die bunt zusammengewürfelte Truppe um Robert Lehmann, Hagen Mooser, Edward Jackman (Neuseeland) und Fabian Kahleis (WF Chempark) scheiterte bei den darauffolgenden direkten Ausscheidungsläufen knapp an ihrem Kontrahenten vom Team Amerika. Schnellstes Gesamtteam wurde die Mannschaft aus Slowenien. Schnellster Einzelstarter war Pascal Dülge (BF Neubrandenburg).