| 15:20 Uhr

Gedenken
Gedenkveranstaltung in Lieberose

Lieberose.

Vor 73 Jahren, am 2. Februar 1945, mussten bei der Auflösung des KZ-Nebenlagers Lieberose fast 2000 Häftlinge den Todesmarsch nach Sachsenhausen antreten. Viele von ihnen fanden dabei den Tod, zum Teil von den SS-Wachmannschaften erschossen. Mehr als 1000 marschunfähige Häftlinge, überwiegend ungarische Juden, wurden an den drei darauf folgenden Tagen im Lager erschossen und in Massengräbern verscharrt. Um an diese Ereignisse zu erinnern, findet am Freitag um 14 Uhr im Museum Lieberose eine Gedenkveranstaltung statt, teilen die Bürgermeisterin, das Sachsenhausenkomitee und der Verein zur Förderung der antifaschistischen Mahn- und Gedenkstätte Lieberose mit. Interessierte Bürger sind eingeladen, an diesem Gedenken teilzunehmen.