(red/is) Am Samstag öffnet die Kreismusikschule Dahme-Spreewalds die Türen des Lübbener Neuhauses weit. Kinder und ihre Eltern können sich über das Angebot informieren, Instrumente ausprobieren und als Besonderheit sogar selber zu Lötkolben, Pinsel und Farbe greifen. Mit ihren Partnern bietet die Musikschule an, Instrumente selber zu bauen.

Wer sich bislang zwischen Waldhorn und Querflöte, Schlagzeug und Trompete nicht so recht entscheiden konnte, ist am 9. März im ehrwürdigen Herrenhaus richtig. Zwischen 10 und 14 Uhr findet Probeunterricht statt, bei dem kleine und größere Instrumentalisten unter anderem das Klavier, Akkordeon, die Klarinette, das Saxophon, verschiedene Flöten, Violine und Gesang ausprobieren dürfen.

Bereits um 9.30 Uhr begrüßen Bernd Ziemainz als stellvertretender Musikschulchef und Lehrer Martin Künzel die Gäste mit dem Blechbläserensemble vor dem Neuhaus. Im roten Saal können ab 10 Uhr Ausschnitte aus der Tanzstunde ebenso erlebt werden wie die musikalische Früherziehung, die Erzählung „Peter und der Wolf“ oder die Percussionklasse aus der Grundschule Gröditsch, die dem Titel ihrer Präsentation zufolge beweisen will: „Trommeln ist klasse“.

Weiter geht’s mit Rolf-Udo Pauls „Tastenexpress“ am Klavier, dem „Saitenwind“ von Rainer Lillinger, dem Besten von „Jugend musiziert“ mit Sylvia Hoffmann und dem Musikschulensemble mit Karsten Mickein. Zur Pause lädt der Förderverein in die Cafeteria ein; Lesens- und Wissenswertes gibt es in der Musikschul-Infoecke im Kuppelsaal.

Dort, im Wintergarten, ist das Atelier des Lübbener Künstlerpaares Karen Ascher und Sebastian Franzka zu finden. Zu ihnen in die Kinder- und Jugendkunstschule dürfen die Instrumente Marke Eigenbau gebracht werden, die unter Anleitung von Tino Karl sowie Monique Ritrich und Martin Künzel entstanden sind. „Wir bauen uns ein Metronom“, lädt Tino Kahl zwischen 10 und 12 Uhr ein. „Ist das so schwer? Mal sehen...“ heißt es, ehe es an die Lotkolben geht. „Oft nimmt man ungeahnte Hürden dann doch ganz einfach“, ermutigt Bernd Ziemainz.