ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:29 Uhr

Kriminalität
Detonation am Geldautomaten

In Wildau versuchten Unbekannte, einen Geldautomaten der Hypovereinsbank zu sprengen.
In Wildau versuchten Unbekannte, einen Geldautomaten der Hypovereinsbank zu sprengen. FOTO: Fotolia
Wildau. Explosiv aber erfolglos: Drei Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch versucht, einen Geldautomaten der Hypovereinsbank in Wildau zu sprengen. Den Tätern gelang es allerdings nicht, an das Geld zu kommen.

Bei der Explosion, die sich gegen drei Uhr in der Freiheitstraße ereignete, wurden Teile des Automaten beschädigt. Dennoch kamen die Täter nicht ans Ziel. Sie flüchteten ohne Beute vermutlich in einem dunklen BMW in Richtung des A10 Centers in Wildau. Nach ersten Polizeiangaben lassen sich die Spuren am Tatort keiner bekannten Tätergruppierung zuordnen.

In Brandenburg hatte es in den vergangenen Monaten zahlreiche Übergriffe auf Geldautomaten gegeben. Ein Grund, warum die Polizei eine 24-köpfige Ermittlungsgruppe zur Aufklärung der Sprengungen eingesetzt hat. Seit November 2017 bearbeitet die „Besondere Aufbauorganisation (BAO) Geld“ die landesweiten Geldautomatensprengungen. Sie registrierten seither 62 Fälle, von denen sich 59 im Land Brandenburg ereigneten.

Zum Fall in Wildau bittet die Polizei um Zeugenhinweise unter Telefon 0335/561-4343.