Dieser Vertrag regelt die Wegenutzung für den Gasnetzbetreiber, in diesem Fall die SÜW. Die Stadtwerke können öffentliche Straßen und Wege nutzen, um an die Gasleitung zu kommen und diese gegebenenfalls zu reparieren oder zu sanieren. Bürgermeister Bretterbauer zeigt sich zufrieden: "Es ist gut, an diesem bewährten Verhältnis festzuhalten." Es habe noch einen zweiten Interessenten neben den SÜW gegeben, doch der habe sein Angebot zurückgezogen. Wenn der Vertrag zwischen SÜW und der Stadt nicht verlängert worden wäre, hätte der Wert des Gasnetzes ermittelt werden und es verkauft werden müssen. Stadtwerkechef Günther schätzt, dass in Lübben und den Stadtteilen Anlagenkomponenten im Wert eines zweistelligen Millionenbetrages verbaut seien. In Lübben sei seit der Wende das Gasnetz fast vollständig erneuert worden. Die SÜW betreut 302 Kilometer Gasnetz in der Region.