Begleitet wurden die Journalisten von Anne-Kathrin Noack, Mitarbeiterin des Tourismusverbandes Spreewald, und Grit Sardisong vom Freilandmuseum in Lehde. Die Journalisten haben geplant, in ihren Heimatländern über Berlin und das nahegelegene Reisegebiet Spreewald zu berichten.

Der Journalist Nissrine Aldarazi sagte, dass er das erste Mal im Spreewald gewesen sei und dass ihn die einzigartige Natur- und Kulturlandschaft des Spreewaldes mit den vielen Wasserwegen sehr beeindruckt habe. Da das Reisegebiet nicht weit von Berlin entfernt liegt, sieht er Chancen, dass zukünftig auch Gäste aus dem arabischen Raum den Spreewald besuchen.