Wie Pfarrer Christoph Hanke erklärt, hat Erdmute Krafft die Kinder fotografiert. Sie ist Seelsorgerin im Ruhestand und Vorsitzende des Vereins Hilfs-Waise. 1996 fuhr die Rangsdorferin das erste Mal nach Äthiopien. Inzwischen ist der Verein entstanden, der drei Waisenhäuser in dem afrikanischen Land betreut.

Ihre Fotoausstellung, die in den vergangenen Wochen im Evangelischen Zentrum Cottbus zu sehen war, wird in der Straupitzer Kirche am Sonntag nach dem Gottesdienst, der um 10 Uhr beginnt, eröffnet. Sie kann während des Sommers zu den Öffnungszeiten der Schinkelkirche besichtigt werden: dienstags bis freitags von 11 bis 12 Uhr sowie von 15 bis 16 Uhr, sonntags nach den Gottesdiensten oder nach Vereinbarung (Pfarramt Straupitz 035475 496). dh