ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:28 Uhr

Fastnacht
Straupitz stellt zwei Prinzenpaare

 Die „großen“ Regenten der Straupitzer  Fastnacht werden Prinz Konrad I. und Prinzessin Anne I.
Die „großen“ Regenten der Straupitzer  Fastnacht werden Prinz Konrad I. und Prinzessin Anne I. FOTO: Verein
Straupitz. Große und kleine Hoheiten freuen sich auf ihre Amtszeit.

Nun wurde das Geheimnis endlich gelüftet, und die Prinzenpaare für den 63. Karneval vom 1. bis 3. März in Straupitz stehen fest. „Unsere ,großen’ Regenten werden Prinz Konrad I. und Prinzessin Anne I. sein“, teilt Manuel Pape, 2. Vorsitzender des Fastnachtsvereins Straupitz, mit.

Der Straupitzer Konrad Klewitz freut sich am meisten darauf, am Karnevalssonntag seine Rede vor allen Zuschauern und Karnevalsfreunden zu halten. Der 18-jährige hat sich fest vorgenommen, den Karneval „genauso unvergleichlich werden zu lassen, wie es schon allen anderen Vorgängern gelang“. An seiner Seite steht die 22-jährige Anne Weiß, die ebenfalls aus Straupitz kommt. Sie spürt bereits jetzt große „Aufregung und Vorfreude“ und fiebert der Fastnacht mehr als sonst entgegen. Gleichzeitig erfüllt sie sich mit ihrer Regentschaft einen lang gehegten Kindheitstraum. „Fast jedes Mädchen hat den Wunsch, einmal in ihrem Leben eine Prinzessin sein zu dürfen, mit allem, was dazu gehört: das Kleid, die Krone, die Schuhe und natürlich der Prinz!“, sagt sie.

Als erste Amtshandlung hat das frisch gebackene Prinzenpaar gleich das Zampermotto für die Jugend festgelegt: Sie wünschen sich möglichst viele Kostüme unter dem Motto „Kindheitshelden“.

Auch das Kinderprinzenpaar steht vor einer wundervollen Session. Der Kinderprinz Jon Lennart freut sich sehr auf seine Festansprache am Karnevalssonntag und ganz besonders auf seine Kinderprinzessin Lahja. Letztere tritt in sehr große Fußstapfen, denn ihre Oma ist niemand geringeres als die erste Straupitzer Karnevalsprinzessin aus dem Jahre 1957, Prinzessin Jutta I.

„Wir wünschen beiden Prinzenpaaren eine tolle Amtszeit und eine erfolgreiche Regentschaft mit möglichst vielen Zuschauern“, sagt Pape.

Am Freitag, 1. März, beginnt ab 19.30 Uhr die 194. Straupitzer Fastnacht mit einem Tanzabend und der traditionellen Trachtenpolonaise mit der Liveband „nAund“. Alle Trachtenpaare, Vereinsmitglieder und Straupitzer haben freien Eintritt. „Wir bedanken uns mit dieser Geste dafür, dass uns am nächsten Tag beim Zampern die Türen geöffnet werden“ begründet der Verein. Der Zamper-Zug startet um 7.30 Uhr durch Straupitz – im Tausch für Eier, Speck und Kleingeld bieten die Teilnehmer eine lustige, bunte Truppe, ein Schnäpschen und ein Tänzchen. Am Sonntag sind die Festansprachen vom Karnevalsprinzen, dem entmachteten Bürgermeister und dem Präsidenten anlässlich des 63. Karnevals auf dem Dorfplatz vor der Kirche sowie der anschließende Festumzug durch Straupitz zu erleben. Ab ca. 15 Uhr gibt es den Kindertanz mit dem lustigen Straupitzer Dreigestirn sowie einen Auftritt der Minifunken