ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:45 Uhr

Steinkirchener feiern Fastnacht mit der Jugend und den Bauern

Zampern 2015 in Steinkirchen: Johannes Joachim, war der Mann mit der Speckgabel, Claudia Guba trug Kasse und Kruke sowie Aron Kaffler den Eierkorb.
Zampern 2015 in Steinkirchen: Johannes Joachim, war der Mann mit der Speckgabel, Claudia Guba trug Kasse und Kruke sowie Aron Kaffler den Eierkorb. FOTO: J. Budich
Steinkirchen. Zamperer müssen Frühaufsteher sein – wenn der Eierkorb und die Speckgabel am Ende der Tour gut bestückt sein sollen. Deshalb trifft sich die Steinkirchener Jugend am morgigen Samstag schon zum Sonnenaufgang an den Ritterstuben in der Cottbuser Straße. Ingrid Hoberg

Mit musikalischer Begleitung durch die Goyatzer Blasmusikanten geht es los, Ende ist gegen 18 Uhr in der Bauernschänke an der Dorfaue. Die drei Mundschenker Christoph Heinrich, Marvin Badack und Jenny Schmidt tragen in diesem Jahr die Verantwortung für die Einhaltung der Traditionen bei der Jugendfastnacht, die nach dem Zampern ab 19 Uhr mit dem Tanz im Haus Burglehn so richtig in Schwung kommt. Die Mundschenker, neben der Speckgabel ein Markenzeichen der Steinkirchener Fastnacht, werden jeweils zum Ende des Jahres verabschiedet und neue für die nächste Saison bestimmt. Beim Eierkuchenball der Jugend am 27. Februar, ab 19 Uhr, kommt nicht nur in die Pfanne, was beim Zampern geschenkt wurde, mit einem Programm werden die Gäste gut unterhalten. Ehe dieser Höhepunkt im Kalender steht, laden die Bauern für den 6. Februar zur Hauptfastnacht und am 20. Februar zum Eierkuchenball, jeweils 19 Uhr im Haus Burglehn, ein.