Plötzlich einsetzender Starkregen hatte Samstagmittag zu einem folgenschweren Unfall auf der A13 zwischen den Anschlussstellen Groß Köris und Bestensee geführt. Der Pkw war von der Fahrbahn abgekommen und gegen das Ende einer aufsteigenden Schutzplanke gefahren. Der Pkw überschlug sich. Fahrer (40), Beifahrerin und beide Kinder kamen ins Krankenhaus. Rettungshubschrauber kam zum Einsatz.

Das Auto hatte wirtschaftlichen Totalschaden, die A 13 war in Richtung Berlin komplett gesperrt. Der Verkehr wurde in Groß Köris abgeleitet.